Donnerstag, 31. Juli 2014

Sonniges Augenmakeup

Passend zum tollen Sonnenschein, der sich endlich wieder zeigt, habe ich heute ein ganz einfaches und schnelles Augenmakeup geschminkt. Besonders im Sonnenlicht kommen die tollen Schimmerpartikel sehr schön zur Geltung.





Das Lid habe ich zuerst mit der Urban Decay Primer Potion grundiert, danach habe ich auf das gesamte Lid den Ponyhütchen Lidschatten "In Love" und in der Lidfalte Inglot Nr. 306 aufgetragen. Meistens blende ich mit MAC "Mylar" aus. Als oberer Lidstrich habe ich den MAC Kajal "Teddy" verwendet. Unten kommt nochmal ein Lidschatten von Ponyhütchen, nämlich "Roaring 20s" zum Einsatz. Die Wimpern habe ich mit dem Clarins Perfect Wonder Mascara getuscht. Für die Augenbrauen benutze ich den Eyebrow Designer von Kiko.

Tipp: Die Lidschatten von Ponyhütchen sind ja lose, ich trage sie am liebsten mit einem angefeuchteten Pinsel auf (dazu eignet sich meiner Meinung nach besonders MAC Fix+, geht aber auch Wasser).

Produktliste:
Urban Decay Primer Potion Original
Ponyhütchen Lidschatten "In Love" und "Roaring 20s"
Inglot Lidschatten Nr. 306
MAC Kajal "Teddy"
Clarins Perfect Wonder Mascara "Black 01"
Kiko Eyebrow Designer Gel Mascara


Ich mag das AMU, die Farben sind so schön frisch und sommerlich und der Schimmer ist einfach herrlich :-) Oder was meint ihr?

Geniesst die Sonne und liebe Grüsse

Freitag, 25. Juli 2014

Holy Grail des Abschminkens? The Body Shop Camomile Cleansing Butter im Test

Immer wieder tauchen Produkte auf, die plötzlich in der Commuity sehr gehypt sind und gerne auch als "Holy Grail" bezeichnet werden. Viele lassen sich davon anstecken und kaufen die Produkte nach. So geht es mir natürlich auch immer wieder. Und kaum hat man es selbst getestet, kommt je nach dem die Ernüchterung oder Begeisterung.
In dieser Kategorie möchte ich meine Erfahrungen mit verschiedenen gehypten Produkten teilen. Ich beginne heute mit der The Body Shop Camomile Cleansing Butter.


Fakten:
Die Cleansing Butter gibt es online oder bei The Body Shop direkt für 13 EUR. Dafür bekommt ihr 76g Inhalt. 
Man soll die Cleansing Butter aufs trockene Gesicht auftragen und einmassieren. Danach entweder abwischen oder abwaschen. Sie soll alle Arten von Make-up entfernen.
Auslobung laut Hersteller:
  • Entfernt sanft alle Arten von Make-up
  • Sorgt für eine reine und blütenzarte Haut
  • Selbst für sensible Haut und bei Kontaktlinsen geeignet

Meine Meinung:
Die Erwartungen an das Produkt waren entsprechend hoch, da ich überall nur Gutes gelesen habe, auch auf der Body Shop Homepage ist das Produkt sehr gut bewertet. 
Aber schon als ich das erste Mal die Dose öffnete war die Begeisterung gemindert, der Geruch der Cleansing Butter ist einfach zu stark. Sie riecht sehr künstlich, ich kanns gar nicht einordnen nach was. Auch nach dem Abschminken hält sich der Geruch auf der Haut, was mich extrem gestört hat. Ich finde ein Abschminkprodukt muss nicht so stark parfümiert sein, davon mal abgesehen ist dies nichts für empfindliche Haut. Die Augen würde ich aufgrund des Parfüms nicht damit abschminken.
Dass man die Cleansing Butter auf trockene Haut auftragen soll, gefällt mir auch nicht so sehr. Ich mag das Gefühl auf der Haut dann nicht so, daher lieber etwas anfeuchten, bevor man sie benutzt.
Die Cleansing Butter schmilzt aber recht gut und lässt sich dann wie ein Öl verteilen. 
Der Reinigungseffekt ist leider ebenfalls nicht besonders. Das Make-up lässt sich damit schon entfernen, aber man muss recht viel reiben, was nicht gerade sanft für die Haut ist. Und danach fühlt sie sich recht trocken an, obwohl es eine Cleansing Butter ist.
Insgesamt fand ich das Ergebnis enttäuschend und es entsprach nicht der Auslobung des Produkts.

In diesem Fall kein Holy Grail! Ich wundere mich wirklich, wie das Produkt so beliebt werden konnte?!
Kennt ihr die Cleansing Butter und was haltet ihr davon?

Geniesst den sonnigen Tag :-)

Freitag, 4. Juli 2014

Fabelhafte Fee

Wie schon im letzten Beitrag angekündigt, habe ich für ein Shooting bei INGLOT nochmal ein paar Dinge gekauft. Was das war und welches Makeup dabei entstanden ist, seht ihr jetzt.


Für dieses Feenmakeup habe ich die Federwimpern von INGLOT benutzt, sowie das Pigment Nr. 234, teilweise mit dem INGLOT Duraline aufgetragen. Ebenso auf dem Auge den MAC Kajal Feline und der Ponyhütchen Lidschatten "Lacey".



Auf den Lippen trägt das Model den Bourjois Rouge Edition Lippenstift in der Nr. 14 und darüber das INGLOT Pigment Nr. 234. Auf den Wangen ist der MAC Blush "Mocha" und ebenfalls das INGLOT Pigment.

Sicher kein alltägliches Makeup, aber, wie ich finde, wunderschön. Gerade um tolle Fotos zu machen. Oder was sagt ihr?

Für alle, die es interessiert, das Model ist meine Schwester und ich war fürs Makeup und die Fotos zuständig :-) Lieben Dank nochmal, sie ist extra um 6 Uhr am Samstag aufgestanden, damit wir die Bilder machen können :-)

Ein sonniges Wochenende und liebe Grüsse

Montag, 30. Juni 2014

INGLOT in Zürich


Wie lange habe ich INGLOT schon auf dem Beautyradar? Ich denke sicher 1-2 Jahre. Nur gab es INGLOT zu Anfang in wenigen Ländern, unter anderem in Polen und Niederlande. Eine liebe Freundin hat mir dann aus Amsterdam zwei Lidschatten mitgebracht (als Überraschung <3 ) und ich war von Anfang an begeistert von der tollen Qualität.
Umso mehr freute ich mich, als ich von der Eröffnung einer INGLOT Filiale in Zürich gelesen habe. 


Am Eröffnungstag war ich dort und habe mir in Ruhe alle Produkte anschauen können. Der Shop ist relativ gross - für einen Beautyshop - und sehr übersichtlich aufgebaut. Es gibt alles, was Schminkmädchen- und Frauen freut :-) Nagellacke, Lippenprodukte, Blushes, Foundations, Highlighter, ... in allen Varianten. Und natürlich die beliebten Palettensysteme für Lidschatten, Blush und Lippenstift. Wer das noch nicht kennt, kann sich das auch online anschauen.

Natürlich habe ich auch etwas mitgenommen, es gab 10% Eröffnungsrabatt :-)





False Lash Effect Mascara
Hatte mir mehr von der Mascara erhofft, leider ist sie bei mir nicht so gut. Vom "Falschen-Wimpern-Effekt" kann hier nicht die Rede sein.








 AMC Lip Paint 58
Top Produkt, ich bin restlos angetan. Sehr schöne Farbauswahl, diese sind super deckend und lang anhaltend und trotzdem trocknen sie die Lippen nicht aus. Toller Glanz ohne Glitzer oder Schimmer.






4er Lidschattenpalette und Lidschatten 471, 500, 502, 306 (v.l.n.r.)

Die Lidschatten gefallen mir allesamt und sind bis auf den 306 mit feinem Schimmer. Ich finde sie auch Solo auf dem Lid sehr gut geeignet und Nummer 306 trage ich gerne in der Lidfalte. Ich mag das System mit den Paletten - diese sind magnetisch und man kann mehrere Paletten stapeln - praktisch und sehr schick!








Natürlich ist nicht alles perfekt, siehe Wimperntusche, aber bei welcher Marke ist das schon?! Ich war auch schon ein zweites Mal bei INGLOT in Zürich, als ich für ein Fotoshooting Utensilien brauchte. Die Bilder gibts diese Woche ebenfalls hier zu sehen, freut euch, es wird etwas Ausgefallener ;-)

Habt ihr schon von INGLOT gehört oder sogar Produkte davon? Oder ist das eine Marke, die euch gar nicht interessiert?

Also, falls ihr Mal in Zürich seid und euch INGLOT interessiert, geht in der Europaallee vorbei. Die Beratung ist sehr gut und vor allem der junge, extravagante Mann, der dort arbeitet, hat tolle Ideen und ist sehr hilfsbereit.

Einen guten Start in die Woche und liebe Grüsse

Sonntag, 15. Juni 2014

Blütenzauberei und Tipps für heisse Tage

Hendrike von Ponyhütchen hat es mal wieder geschafft, ich habe einmal den Blütenzauberduft geschnuppert - und zwar bei dem Probenset der Cremedeos - und ich war gleich hin und weg. Der Duft ist ganz fein und zart, gleichzeitig pudrig, aber auch frisch. Genau mein Beuteschema!

Daraufhin habe ich nicht nur das Cremedeo bestellt, sondern auch alles andere, an dem "Blütenzauber" draufstand ;-) Letztendlich hatte ich dann folgende Produkte in meinem Paket:
















Ich glaube, dazu muss ich nicht noch eine Lobeshymne schreiben. Es gibt schon sooo viele. Ich bin genauso begeistert davon, wie alle anderen. Es riecht den ganzen Tag frisch, ich schwitze damit nur wenig - selbst bei hohen Temperaturen - und es pflegt die Achselhaut wunderbar. Sehr gut verträglich, auch nach der Rasur.
Sommertipp:
Das Cremedeo ist mit Kokosöl und dieses verflüssigt sich bei Zimmertemperatur. Daher ist es bei diesen hohen Temperaturen sehr flüssig. Im Kühlschrank ist es gut aufzubewahren und bleibt auch bei der Sommerhitze cremig. Ausserdem gibt es eine schöne Frische, wenn man das kalte Deo aufträgt.

Die Shea-Mousse von Ponyhütchen mag ich schon immer. Ich bin ein Eincrememuffel, aber wenn, dann nehme ich die Mousse. Sie ist so schön weich aufzutragen und lässt sich ganz leicht verteilen. Wann immer meine Haut eine Extraportion Pflege benötigt oder ich mir einen Hauch Luxus gönnen möchte, dann greife ich zur Shea-Mousse.

Badetrüffel "Blütenzauber" (nicht auf dem Foto)
Wenn ich dann mal Zeit zum Baden habe, nehme ich gerne Badekugeln oder Badepralinen. Die pflegen nämlich die Haut gleich mit und duften wunderbar. Genau deshalb habe ich mir für meine Blütensammlung noch die Badetrüffel gegönnt.

Mein Highlight für diesen Sommer ist das Bodysplash. Da es mit Macadamiaöl gemischt ist (man sieht es an den zwei Phasen), pflegt es die Haut gleich mit und man muss sich gar nicht mehr eincremen, was ich natürlich super finde. Das Spray kommt bei mir täglich nach dem Duschen zum Einsatz. Es erfrischt total und hinterlässt einen feinen Duft.
Wer allerdings ein EdT oder EdP erwartet, wird hier enttäuscht. Der Duft hält zwar lange an, aber ist nur ganz fein direkt auf der Haut.
Sommertipp:
1. Für den Frischekick an heissen Tagen, den Bodysplash im Kühlschrank aufbewahren und dann einsprühen.
2. Nach der Beinrasur ist das Bodysplash ideal. Einfach auf die rasierten Beine sprühen, verteilen und fertig. Hinterlässt eine zarte und gepflegte Haut und man ist gleich startklar.

Habt ihr auch eines der Produkte? Was mögt ihr davon besonders und habt ihr noch Tipps für die Verwendung davon? Immer her damit :-)


Ihr habt es beim Lesen sicher bemerkt, hier schreibt nicht, wie gewohnt die liebe Hendrike, sondern eine neue Mitbloggerin. Ich heisse Stephania, bin 29 Jahre alt und lebe in der Nähe von Zürich. Da habe ich Hendrike auch kennengelernt, als ich sie in ihrem ehemaligen Shop in Zürich besucht habe. Auf Anhieb haben wir uns super verstanden - wer sie kennt, weiss, dass das nicht schwer ist ;-) - und uns des Öfteren getroffen. 
Nun darf ich hier öfter für euch einen Blogbeitrag verfassen und freue mich sehr auf eure Kommentare und Fragen.